ARIS Schwenkantrieb Nano+ L 120 Nm

ARIS erwei­tert kom­pak­te Bau­rei­hen um neue Bau­grö­ße „L“

Sowohl für den voll­elek­tro­ni­schen Stell­an­trieb Ten­sor als auch für den klas­si­schen Antrieb Nano führt die ARIS Stell­an­trie­be GmbH eine drit­te Bau­grö­ße „L“ ein, wel­che den Dreh­mo­ment­be­reich bis 120 Nm erwei­tert. Bemer­kens­wert ist hier­bei, dass sich die Grund­flä­che des Stell­an­trie­bes hier­durch nicht ver­än­dert und den ARIS Kun­den ein leis­tungs­star­ker Antrieb auf einer Grund­flä­che zur Ver­fü­gung steht, die übli­cher­wei­se nur in der 20 Nm-Klas­se ein­ge­hal­ten wird. Die Ein­stel­lung und der Anschluss blei­ben trotz der extrem kom­pak­ten Bau­form so kom­for­ta­bel wie ARIS Kun­den dies von Ten­sor und Nano+ gewohnt sind.

ARIS baut den voll­elek­tro­ni­schen Stell­an­trieb Ten­sor um die Sicher­heits­funk­ti­on „Feder­rück­lauf“ aus

Bereits bei der Grund­kon­zep­ti­on des voll­elek­tro­nisch gere­gel­ten Stell­an­triebs Ten­sor wur­de die Opti­on eines Feder­rück­laufs bei Span­nungs­ab­fall berück­sich­tigt. Zur Mes­se DIAM 2016 in Mün­chen zeigt die ARIS Stell­an­trie­be GmbH nun die ab dann ver­füg­ba­re Seri­en­lö­sung, bei der gesi­cher­te Feder­pa­ke­te unten in das Antriebs­ge­häu­se ein­ge­setzt wer­den. Wei­ter­le­sen