ARIS inte­griert Fail-safe-Modul bei Gleich­strom­an­trie­ben der Bau­rei­he Nano+

Da in kom­ple­xen Anla­gen das Anfah­ren einer Sicher­heits­po­si­ti­on bei Ener­gie­aus­fall immer wich­ti­ger wird, bie­tet die ARIS Stell­an­trie­be GmbH ab der Mes­se DIAM 2016 auch für klas­si­sche Stell­an­trie­be der Bau­rei­he Nano-DC eine Fail-safe-Aus­füh­rung an. Um eine schnel­le Rege­ne­ra­ti­on nach Aus­lö­sung der Sicher­heits­funk­ti­on zu gewähr­leis­ten, wur­de eine Akku-Lösung von Anfang an aus­ge­schlos­sen.

Das ARIS Ent­wick­ler­team ent­schied sich für kom­pak­te Ener­gie­spei­cher, die selbst nach voll­stän­di­ger Ent­la­dung durch mehr­ma­li­ges, unmit­tel­bar hin­ter­ein­an­der­fol­gen­des Aus­lö­sen nach längs­tens zwei Minu­ten wie­der voll­stän­dig gela­den sind. Somit ist die not­wen­di­ge 100%-Sicherheit gewähr­leis­tet. Kun­den­be­fra­gun­gen zu den Anfor­de­run­gen brach­ten sehr schnell die Erkennt­nis, dass eine exter­ne Lösung nicht ziel­füh­rend ist. Aus die­sem Grun­de wer­den die Ener­gie­spei­cher mit der zuge­hö­ri­gen Elek­tro­nik in das Antriebs­ge­häu­se inte­griert.

Durch unter­schied­li­che Anschluss­mög­lich­kei­ten kann der ARIS Kun­de ent­schei­den, ob sein Stell­an­trieb mit nor­ma­ler oder maxi­ma­ler Geschwin­dig­keit in die End­la­ge fährt. Über die mög­li­che Inte­gra­ti­on von zusätz­li­chen Weg­schal­tern in den Schalt­kreis kön­nen selbst Zwi­schen­po­si­tio­nen als Fail-safe-Posi­ti­on defi­niert wer­den. Somit steht den Anwen­dern von ARIS Stell­an­trie­ben ein sehr fle­xi­bles und zuver­läs­si­ges Sys­tem zur Ver­fü­gung.