ARIS baut den voll­elek­tro­ni­schen Stell­an­trieb Ten­sor um die Sicher­heits­funk­ti­on „Feder­rück­lauf“ aus

Bereits bei der Grund­kon­zep­ti­on des voll­elek­tro­nisch gere­gel­ten Stell­an­triebs Ten­sor wur­de die Opti­on eines Feder­rück­laufs bei Span­nungs­ab­fall berück­sich­tigt. Zur Mes­se DIAM 2016 in Mün­chen zeigt die ARIS Stell­an­trie­be GmbH nun die ab dann ver­füg­ba­re Seri­en­lö­sung, bei der gesi­cher­te Feder­pa­ke­te unten in das Antriebs­ge­häu­se ein­ge­setzt wer­den. Wei­ter­le­sen

ATEX-60Grad

Erwei­ter­ter Ein­satz­tem­pe­ra­tur­be­reich für ARIS Stell­an­trie­be der Ex-Zone 1

Seit die ARIS Stell­an­trie­be GmbH aus Trois­dorf im Früh­jahr 2014 die druck­fes­te Kap­se­lung für ihre Stell­an­trie­be bis 40 Nm vor­ge­stellt hat, wur­de die­se ATEX-Bau­rei­he ste­tig erwei­tert.
Heu­te bie­tet ARIS druck­fest gekap­sel­te Stell­an­trie­be zum Ein­satz in explo­si­ons­ge­fähr­de­ten Berei­chen der Zone 1 bis ein­schließ­lich 60 Nm an.

Wei­ter­le­sen

Linearis-Ex

LINEA­RIS goes ATEX – Neu­er ARIS Linear­an­trieb in Ex-Aus­füh­rung

ARIS Stell­an­trie­be GmbH prä­sen­tier­te 2014 auf den Mes­sen DIAM und Val­ve World den neu­en Klap­pen­ver­stel­ler LINEA­RIS. Die Eigen­ent­wick­lung erfuhr eine hohe Akzep­tanz und es wur­de mehr­fach ange­regt, auch die­se Stell­an­trie­be für den Ein­satz in explo­si­ons­ge­fähr­de­ten Berei­chen der Zone 1 anzu­bie­ten.

Wei­ter­le­sen

TR-Zertifikat

TR-Kon­for­mi­tät für ARIS Antrie­be bestä­tigt

Mit der Ein­füh­rung der „Tech­ni­schen Regle­ments“ (TR) hat die Zoll­uni­on, ähn­lich wie dies bei euro­päi­schen Richt­li­ni­en der Fall ist, vor allem all­ge­mei­ne Sicher­heits­an­for­de­run­gen fest­ge­legt. Nach und nach lösen nun die dar­auf basie­ren­den TR-Kon­for­mi­täts­de­kla­ra­tio­nen die bis­her erfor­der­li­chen GOST-R Zer­ti­fi­ka­te ab. Die­se ver­fal­len mit ihrem Ablauf­da­tum, spä­tes­tens aber am 15.03.2015. Ab die­sem Zeit­punkt erfolgt die

Wei­ter­le­sen

IP65

Schutz­art IP65 als Stan­dard

Bis­lang waren die neu­ent­wi­ckel­ten elek­tri­schen Stell­an­trie­be der Bau­rei­he Nano von ARIS in der Schutz­art IP54 auf­ge­baut, eine Erhö­hung der Schutz­art auf IP65 war optio­nal erhält­lich. Durch die ste­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung der haus­ei­ge­nen Pro­duk­te und die ver­bes­ser­ten Pro­duk­ti­ons­ab­läu­fe kön­nen sämt­li­che neu­en Antrie­be, dazu gehö­ren Nano, Flexor, Ten­sor und Linea­ris, nun stan­dard­mä­ßig mit der Schutz­art IP65 aus­ge­lie­fert wer­den.

NanoS-NanoM

Nano M erwei­tert die Bau­rei­he CL

Bereits acht Mona­te nach erfolg­rei­chem Pro­duk­ti­ons­start der elek­tri­schen Stell­an­trie­be „Nano S“ im eige­nen Werk am Stand­ort Trois­dorf erwei­tert die ARIS Stell­an­trie­be GmbH die Bau­rei­he Com­pact Line um die neue Serie „Nano M“. Durch die­sen Schritt wird das Leis­tungs­spek­trum  der Nano-Serie von 20 auf bis zu 60 Nm erwei­tert.
Die neu­en Nano-Stell­an­trie­be sind ab sofort in den Bau­grö­ßen 30, 40, 50 und 60 Nm lie­fer­bar. Die kom­pak­ten Grund­ma­ße der S-Serie blei­ben trotz deut­lich gestei­ger­ter Leis­tung beim Model M iden­tisch. Auf­grund des neu­en Unter­bau­ge­trie­bes ver­grö­ßert sich ledig­lich die Gesamt­hö­he um 38 mm.

Wei­ter­le­sen

ARIS Stell­an­trie­be auf gutem Kurs

Nach­dem ARIS Stell­an­trie­be GmbH zum Jah­res­wech­sel eine eige­ne Pro­duk­ti­ons­li­nie für elek­tri­sche Stell­an­trie­be erfolg­reich in Betrieb genom­men hat, um in punc­to Ent­wick­lung und Ser­vice noch fle­xi­bler han­deln zu kön­nen, lau­fen die ers­ten aus­ge­lie­fer­ten Char­gen bereits stö­rungs­frei in den Anla­gen der Kun­den.

Wei­ter­le­sen

ARIS Elektronik

Inno­va­ti­ve Elek­tro­nik ver­drängt klas­si­sche Mecha­nik

Auch bei elek­tri­schen Stell­an­trie­ben zeigt sich immer deut­li­cher der aktu­el­le Trend, auf­wen­di­ge mecha­ni­sche Funk­tio­nen durch Mikro­elek­tro­nik abzu­bil­den und zu erset­zen.

Mit den neu­en Bau­rei­hen „Flexor“ und „Ten­sor“ erwei­tert ARIS Stell­an­trie­be GmbH im Zuge einer Erneue­rung des kom­plet­ten Pro­dukt­port­fo­li­os in 2014 die klas­si­schen Bau­rei­hen „nano“ und „Clas­sic Line“ und bie­tet damit eine inno­va­ti­ve Gene­ra­ti­on elek­tro­nisch gere­gel­ter Stell­an­trie­be an. Die­ser Arti­kel erläu­tert die Funk­ti­ons­wei­se und stellt die Vor­zü­ge die­ser neu­en Bau­rei­hen dar.

Wei­ter­le­sen