PD/PE

Pneu­ma­ti­sche Stell­an­trie­be

Die pneu­ma­ti­schen Schwenk­an­trie­be von ARIS lie­fern ein gleich­mä­ßi­ges Dreh­mo­ment in einem schlan­ken Gehäu­se, das sowohl für die dop­pelt-, als auch ein­fach­wir­ken­de Aus­füh­rung ver­wen­det wird. Die Pneu­ma­ti­k­an­trie­be sind mit umfang­rei­chem Zube­hör und diver­sen Optio­nen erhält­lich. Wir lie­fern die Antrie­be ein­zeln oder direkt kom­plett auf einer Arma­tur mon­tiert.

PD/­PE-Antrie­be (ab Typ 15) sind mit Weg­be­gren­zern aus­ge­stat­tet, die eine Ein­stel­lung von ±10° in bei­den Rich­tun­gen erlau­ben. Dies ermög­licht einen Schwenk­be­reich zwi­schen 70° und 110°. Die Weg­be­gren­zer kön­nen das maxi­ma­le Dreh­mo­ment und die maxi­ma­le Wir­kungs­kraft abfan­gen. Um die Bestän­dig­keit der Kol­ben zu erhö­hen, fixie­ren die Weg­be­gren­zer die Kol­ben an deren stärks­ten Stel­len. Die Ein­stel­lung der Links-/Rechts-Rota­ti­on geschieht durch Dre­hen der ent­spre­chen­den Stell­schrau­ben für lin­ken (MAX) und rech­ten Stopp (0°).

Dreh­mo­ment

55000

Nm

Schwenk­be­reich

70110

Grad

SARI Gasklappe Industriearmaturen
Messingventil RV
Messingventil RV
ARIS Regelventil
ARIS Regelventil
ARIS Regelventil
ARIS Ringdrosselklappe Industriearmaturen
ARIS Mischarmatur
Messingkugelhahn
ARIS Kugelhahn
ARIS Kugelhahn
ARIS Kugelhahn
ARIS Kugelhahn

Gleich mit­be­stel­len…

Ein­zeln oder als Kom­plett­auf­bau.

  • Eigen­schaf­ten

    PD/PE

    • Gehäu­se elo­xier­tes Alu­mi­ni­um
    • Anschlüsse nach DIN/ISO/Namur
    • Ein­stell­ba­re Weg­be­gren­zung
    • Vor­ge­spann­te, gesi­cher­te Federn
    • Stel­lungs­an­zei­ger
    • SIL2-Zulas­sung
  • Aus­stat­tung

    Ein­fach- und dop­pelt­wir­ken­de Pneu­ma­ti­k­an­trie­be

    • Alle Schnitt­stel­len gem. Namur VDI/VDE 3845 und ISO 5211. Kei­ne zusätz­li­chen Adap­ter für Magnet­ven­ti­le, End­schal­ter oder Posi­tio­ner erfor­der­lich.
    • 90° Stan­dard-Schwenk­be­reich. 120°, 135°, 150° und 180° sind eben­so erhält­lich. Bei den Antrie­ben PD/PE 15 und grö­ßer kön­nen die End­la­gen mit ±10° in bei­den Rich­tun­gen (OPEN/CLOSE) ein­ge­stellt wer­den. Wei­te­re Win­kel (z.B. 30°) optio­nal lie­fer­bar.
    • Antriebs­flansch als Dop­pel-Vier­kant-Aus­füh­rung, wei­te­re Flansch­for­men auf Anfra­ge.
    • Wel­len­la­ger unab­hän­gig vom Gehäu­se garan­tie­ren eine lan­ge Lebens­dau­er.
    • Umge­bungs­tem­pe­ra­tur: -20 °C bis +80 °C (optio­nal -40 °C bis +150 °C).
    • Rit­zel­zah­nung greift über die vol­le Hub­län­ge des Kol­bens.
    • Rit­zel­hö­he erlaubt manu­el­len Frei­lauf ohne die ange­zeig­ten Posi­tio­nen zu beein­flus­sen.
    • Exter­ner Stel­lungs­an­zei­ger stan­dard­mä­ßig.
    • Ver­schleiß­schutz an den Kol­ben als Abstand­hal­ter zur Gehäu­se­innen­wand.
    • Aus­blas­si­cher durch Keil­nu­ten in den Kol­ben.
    • Kor­ro­si­ons­be­stän­di­ge Behand­lung aller Innen- und Außen­tei­le.
    • Vor­ge­spann­te epo­xid-beschich­te­te Spe­zi­al-Stahl­fe­dern.
    • Bei PE extra lan­ge Edel­stahl­schrau­ben zur Befes­ti­gung der End­kap­pen (ein­fa­che Ent­span­nung der Federn).
    • Betrieb unter Luft­druck von 2 bis 10 bar (40–150 PSI). Was­ser, Stick­stoff und ähn­li­che hydrau­li­sche Flüs­sig­kei­ten sind für den Betrieb eben­so mög­lich.
    • Alle äuße­ren Befes­ti­gun­gen aus kor­ro­si­ons­be­stän­di­gem Edel­stahl.
    • Per­ma­nen­te Schmie­rung durch werk­sei­tig ein­ge­brach­tes  sili­kon­frei­es Schmier­mit­tel.
    • Äuße­re Mar­kie­run­gen mit fort­lau­fen­den Seri­en­num­mern.
    • 100% getes­tet auf Druck­dich­tig­keit.
1
2
3
Pneumatikantrieb PD/PE Pneumatische Stellantriebe Pneumatikantriebe
1

Rund­um-Stel­lungs­an­zei­ger

2

Alu­mi­ni­um-Gehäu­se

3

Ein­stell­ba­re End­la­gen

Tech­ni­sche Daten PD/PE Pneu­ma­ti­k­an­trieb
PD/PE
Antriebs­rit­zelChe­misch ver­ni­ckel­ter Car­bon­stahl (optio­nal Edel­stahl), aus­blas­si­cher
Stel­lungs­an­zei­gerTech­no­po­ly­mer-Gehäu­se
Kol­benElo­xiert oder pul­ver­be­schich­tet
End­kap­penEpo­xid-pul­ver­be­schich­tet
Lager­seg­men­teTech­no­po­ly­mer, gro­ße Berüh­rungs­flä­che, hohe Bestän­dig­keit
Gehäu­seExtru­dier­tes Alu-Gehäu­se
Dich­tun­genTem­pe­ra­tur­be­reich von -20 °C bis +80 °C (-10 °F bis
+176 °F) mit Stan­dard Buna-N-Dich­tun­gen. Höhe­re Tem­pe­ra­tu­ren
optio­nal mit Viton-Dich­tun­gen und Tech­no­po­ly­mer
Kolbenführungen und Lagern: 120 °C (250 °F)
kon­ti­nu­ier­lich und 150 °C (300 °F) zyklisch. Gerin­ge­re
Tem­pe­ra­tu­ren mit Sili­kon-Dich­tun­gen: -50 °C (-55 °F)